Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Geschichte von tom0751

Black night (2)

Acht Wochen später ruft Larissa an. Ihr Mann Ronny kann nicht. Hat Dienst. Trotzdem wollen wir das Ding durchziehen. Ich rufe Ronny noch einmal an. Er will versuchen, später noch zu kommen. Er kennt Anita und hat auch schon mit ihr Spaß gehabt. Am Donnerstagabend treffen wir uns im Hotel. Nach dem Abendessen wieder in die Hotelbar. Ich bin abgemeldet. Die beiden Frauen unterhalten sich miteinander, als würden sie sich seit ewigen Zeiten kennen. Ich bin überrascht, welche sexuellen Wünsche Anita da äußert. Hat sie mir nie erzählt. Nun gut. Ich werde dran arbeiten. Aber wo ich eine Handvoll Hengste herbekomme, die es ihr stundenlang besorgen, ist mir nicht klar. Weit nach Mitternacht fallen wir in unsere Betten. Anita meint, bevor sie dann einschläft, dass „diese Larissa doch eine sehr nette Frau“ ist. Glück gehabt. Den Tag drauf verbringen wir am Strand. Dann ist recht früh Abendessen in einem Strandbistro angesagt und noch ein paar gute Tropfen, die uns in Stimmung bringen. Dann ab ins Hotel und für die Party umziehen. Ich soll an der Hotelbar noch eine Stunde warten, sie bräuchten einige Zeit.

Die Stunde ist knapp herum und ich gehe nach oben. Beim Öffnen der Tür schallt mir ein fröhliches Gekicher entgegen. „Du kommst gerade richtig! Wie sehen wir aus?“ Ich kann es kaum fassen, was ich da sehe. Beide sind noch halb nackt. Beide tragen schwarze Overkneestrümpfe, dazu Plateaupumps, schwarz mit rotem Absatz. Beide haben einen schwarzen ledernen Tellerminirock an. Anita hat ihre Warzenhöfe mit silbernen Pads abgedeckt, sodass ihre erregten Nippel wie Erdbeeren in der Mitte hervorstechen. Larissa hat die Brustwarzen und die Warzenhöfe dunkelrot geschminkt. Sie ist gerade dabei, Anita die Augenhöhle schwarz zu schminken, was sie schon bei sich erledigt hat. Dazu haben beide ihre Lippen mit schwarzem Lipgloss versehen. Während die Fingernägel von Anita ebenfalls schwarz sind, leuchten die von Larissa in verschiedenen Farben. Dann soll ich beiden in die sehr engen Lederoberteile helfen, die im Vorderteil von einem Reißverschluss geschlossen werden, einen großen Ausschnitt haben und schon knapp unter den Brüsten endeten. Beide stellen sich in Pose und Larissa fragt mit unschuldigem Blick: „Wen von uns willst du jetzt zuerst vögeln. Deine heiße Frau oder mich, deine immergeile Freundin?“ Wir müssen alle lachen, denn der Abend sollte ja anders verlaufen. Auch ich ziehe mich um, dann werfen die zwei sich in Mäntel und wir verlassen das Hotel durch den Hintereingang und gehen die paar Schritte zu dem Club, wobei ich staune, wie die zwei Frauen auf diesen Absätzen laufen können.

Am Clubeingang zeigt Larissa ihre VIP-Karte vor und wir werden sofort eingelassen. Die Mäntel werden an der Garderobe abgegeben, dafür ziehen sie jetzt Lederjacken an, die auf der Vorderseite und den Armen mit großen goldenen Ösen versehen sind. So geht es in den Club, der schon sehr gut gefüllt ist. Wir erobern einen Tisch an der Wand. Aber schon schnell sind die zwei auf der Tanzfläche verschwunden. Ich beobachte sie, wie sie sich im Takt und Groove der Musik bewegen. Und beide haben sehr schnell Herren an ihrer Seite, die wohl so einiges im Sinn haben. Wir haben ganz bewusst darüber gesprochen, dass sie sich durchaus zu einem Getränk einladen lassen dürfen, aber nie das Glas aus den Augen lassen dürfen. Auch in hier gab es schon K.O.-Tropfenopfer. Auch ich stürze mich ins Getümmel und finde eine Partnerin. Wie vor 9 Wochen wird dann wieder zur Kürung der Lady der Nacht geladen. Larissa und Anita kommen zu mir an den Tisch und berichten, dass der Veranstalter damit einverstanden sei, dass sie nachher eine Show abliefern würden. Die Wahl dieser Nacht fällt auf eine großgewachsene Blondine, deren überdimensionierten Brüste wohl einigen das Hirn ausgeschaltet haben. Die beiden Mitbewerberinnen waren aus meiner Sicht, und da stimmen Anita und Larissa mit mir überein, nicht nur attraktiver, sondern hatten viel mehr Ausstrahlung. Und dann werden Anita und Larissa angekündigt. Sie gehen zu der kleinen Bühne und beginnen sich im Takt der Musik zu bewegen. Larissa tritt dabei immer näher an Anita heran, greift nach ihrem Kopf und drückt ihren Mund auf den von Anita, die für alle sehbar, sofort die Lippen öffnet, um die Zunge ihrer Partnerin aufzunehmen. Während sie so eng aneinander geschmiegt tanzen, streifen sie sich gegenseitig die Lederjacken ab und lassen diese lasziv fallen. Larissa tanzt nun um Anita herum, stellt sich hinter sie und umfasst deren Brüste und schiebt diese im Ausschnitt so nach oben, dass die eingefassten Brustwarzen sichtbar werden. Gleichzeitig küsst sie Schultern und streicht mit ihren Lippen über den Nackenbereich, was dazu führt, dass die Brustwarzen noch härter werden. Im Saal wird es leise. Alle starren gebannt auf das Spiel der beiden Frauen. Anita bewegt ihre Hüfte lasziv kreisend, während Larissa ihr das Top langsam öffnet, bis der Zipper gerade noch das Teil zusammenhielt. Anita beugt sich nun so nach vorne, dass ihre Brüste für alle sichtbar aus dem Top fallen. Sofort greift Larissa zu, um die Brustwarzen mit ihren Fingern zu reizen und die Titten fest zusammenzudrücken. Dabei reibt sie ihr Becken am Arsch von Anita. Diese öffnet dann den Zipper komplett und lässt das Top fallen, dreht sich zu Larissa um und öffnete deren Top. Die wunderbar geformten Brüste stehen vom Licht des „Nachläufers“ bestrahlt, fest von ihr ab, während Anita sie aus- giebig streichelt und leckt. Die einschmeichelnde Musik untermalt die anmutigen Bewegungen, mit denen die zwei Frauen miteinander tanzen und ihre Brüste aneinander reiben. Und dann fängt Anita an, mit ihren Händen Larissa vom Haar abwärts bis zur Taille zu streicheln und geht dabei vor ihr in die Hocke, was dazu führt, dass diejenigen, die vor der Bühne stehen, unter ihren nach hinten gestreckten Rock sehen können. Und da ist kein Slip. Gekonnt bewegt sie ihren Arsch hin und her, bevor sie wieder aufsteht. Der Schwanz in meiner Hose drückt pervers. Nun ist Larissa an der Reihe. Sie beugt sich nach vorne und lutscht intensiv an den Titten von Anita, der das sichtlich gefällt. Ich schaue mich um und stelle fest, dass dieses hocherotische Spiel der beiden dazu führte, dass sich Pärchen bilden, die es miteinander treiben. Und als dann die zwei auch noch die Röcke fallen lassen und sich gegenseitig die Mösen streicheln, gibt es im Saal kein Halten mehr. Drei Männer steigen auf die Bühne und greifen sich die Frauen. Zwei nehmen Anita und bringen sie dazu, mit intensiver Fellatio ihnen einen Höhepunkt zu besorgen, während der dritte Larissa, die sich an der Tanzstange festhält, von hinten fickt. Schnell kommen die Fünf zum Orgasmus. Es scheint beinahe, als gehöre dies zum Programm, denn nachdem die Herren abgeschossen haben, kommt Beifall auf. Larissa und Anita helfen sich gegenseitig beim Anziehen, bevor sie zur Toilette eilen. Von dort kommen sie sehr schnell wieder zurück und stöckeln zu mir. „Lasst uns abhauen, da sind einige ganz wild drauf, einen Rudelbums mit uns zu machen“, mahnt Larissa. Okay. Schnell verlassen wir die Lokalität.

Im Hotel wollen die Zwei erstmal sich frisch machen und umziehen. Später wollen wir uns in der Dachbar treffen. Ich fahre schon einmal drauf. Und wer sitzt da am Tresen? Ronny! Herzlich begrüßen wir uns. "Und wie war es?" "Das willst du nicht wirklich wissen." und ich berichte ihm auf sein Drängen. Wir haben uns an eine Ecke des Tresens verdrückt, wo Ronny offen anspricht, dass er anfänglich auf mich sehr eifersüchtig gewesen wäre. Aber das sei mittlerweile weg. Und dann kommen die beiden Damen. Larissa sieht ihren Mann, mit dem sie nicht gerechnet hat, und rast zu ihm und fällt ihm um den Hals. Anita und ich stehen schmunzelnd dabei. "Kommt, wir setzen uns da drüben in die Ecke", schlägt Larissa vor und geht uns voran in die hinterste Ecke der Bar. Während ich mich auf einen der kleinen Sessel lümmele, macht es sich Ronny mit den Frauen auf der Ledercouch bequem. Die Bedienung bringt die bestellten Getränke und schon legt Larissa los. Spielerisch öffnet sie das Hemd von Ronny und beginnt, seine stark behaarte Brust zu kraulen, während er mit seinen Händen den Frauen in den Schritt greift. Anita schaut sich um und dann öffnet sie seine Hose und wühlt seinen kräftigen Schwanz hervor. Mit einem Blick zu mir beginnt sie das Ding mit einer Hand zu massieren, während sie mit der anderen das Oberteil Kleides öffnet, ihre Titten rausholt und mit ihnen spielt. Larissa lässt ihre Hand von seinem Brustkorb herab und hilft Anita bei der Massage. Das Ding fängt richtig an zu pulsieren. "Ich weiß, was er jetzt braucht," meint Larissa, greift nach Anitas Kopf und drückt den auf den fetten Schwanz. "Mach es ihm so richtig!" feuert sie an. Anita hat Probleme, das Ding in ihren Mund zu bekommen. Aber es gelingt ihr. Und so leckt und saugt sie ihn intensiv. "Na mein Lieber? Macht dich das nicht an?" werde ich von Larissa gefragt. "Und wie!" Aber ich hebe mir das für später auf. Und auffallen wollen wir ja auch nicht unbedingt. Larissa schaut umher und als sie feststellt, dass niemand herüberschaut, zieht sie die Hose von Ronny so weit herunter, dass such seine Eier frei liegen. Sofort ist Anita mit einer Hand an ihnen, während Larissa mit einer Hand Anitas Titten bearbeitet. Beide Frauen spüren, dass Ronny es nicht mehr lange hält. Daher kniet sich Anita vor ihn, damit sie seinen Schwanz mit ihren Titten verwöhnen kann, während Larissa sich so über Anitas Titten beugt, dass sie mit ihrer Zungenspitze Ronnys Eichel beim Stoßen necken kann. Das Ergebnis kommt schnell und heftig. Aus dem Gesicht Larissas und von Anitas Titten tropft eine heftige Portion. Schnell ein paar feuchte Tücher aus den Handtaschen und schnell wieder angezogen. Gerade rechtzeitig bevor die Bedienung erneut kommt. Wie die weg ist, fragt Anita ihn "Und? Zufrieden?" "Das war geil, aber ich will mehr." Da jetzt auch die Nachbarnischen besetzt werden, bleiben wir brav. Noch zwei Runden, dann losen wir, welches Bett zur Spielwiese wird. Es wird das von Larissa und Ronny. Wir verabreden uns für eine Viertelstunde später. Anita springt schnell unter die Dusche und schminkt sich nach. Dann einen pinkfarbenen BH. Keinen Slip. Morgenmantel drüber, High-Heels in die Hand und ab. Wir haben eine Schlüsselkarte zu ihrem Zimmer. Vor der Tür bleiben wir kurz stehen. Was wir da hören....

"Halt mich, ich ziehe schnell die Schuhe an. Und dann auf ins Vergnügen!" Ich halte sie, sie zieht die Hochhackigen an, lässt den Morgenmantel fallen und öffnet (fast) nackt die Tür. Uns bietet sich ein geiles Bild. Larissa kniet im Doggystyle auf dem Bett mit Richtung zu uns und Ronny kniet hinter ihr und fickt sie wie ein Irrer. Ihre Titten werden hin und her geschleudert. Anita zieht mich heran, hilft mir beim Ausziehen und dirigiert mich so, dass mein Schwanz vor Larissas Mund steil steht. Die schnappt sich das Ding sofort zwischen ihre Lippen und stülpt die in dem Takt, in dem sie gefickt wird, über mein bestes Stück. Anita kniet sich neben Larissa und greift herzhaft nach den schaukelnden Titten, um diese feste zu drücken, ja zu quetschen. Nach kurzer Zeit kommt die Reaktion: Larissa entlässt meinen Schwanz aus ihrer Mundfotze und schreit auf, ihre Möse, zieht sich zusammen und quetscht damit den Schwanz ihres Mannes, der sich heftig in sie ergießt. Er zieht sich sofort aus ihr zurück und ich übernehme seinen Platz. Einfach geil, so eine vorgeschmierte Fotze zu ficken. Mittlerweile hat Anita ein Spielzeug entdeckt: einen langen, bleistiftdünnen Vibrator, den sie Larissa in den Arsch schiebt und auf Höchstgeschwindigkeit laufen lässt. Dabei stößt sie mit dem Ding immer wieder zu. Winselnd bittet Larissa um Gnade. Das spornt Anita immer mehr an. Und als dann Ronny sein schnell wieder hartes Teil Anita selbst in den Arsch schiebt, gibt es für uns alle kein Halten mehr. Fast gleichzeitig kommen wir zum Orgasmus. Und dann fallen wir leicht erschöpft aufs Bett. Ronny bringt jedem ein Glas Wasser, dann legt er sich Anita. Irgendwoher zaubert ein sehr angenehm riechendes Massageöl und verteilt dies mit kräftigen Güssen auf ihr. Dann fängt er an, Anita mit dem Öl einzucremen und ihren Körper zu massieren. Ganz intensiv kümmert er sich um ihre Brüste, die er erst zärtlich, dann immer massiver bearbeitet, bis er sie schließlich richtig walkt. Das führt er mit einer Hand dann neben ihr kniend fort, während die andere Hand ihren Venushügel sanft massiert. Larissa hat mittlerweile die Möse und Rosette mit einem Gleitgel versorgt und bearbeitet diese ganz vorsichtig mit einer Hand. Als Ronny dann mit seiner Hand die Lustperle erreicht, lässt sie von Anita ab und wendet sich mir zu. Ich habe bis dahin das Ganze beobachtet, mein Kleiner hat zwar mehrfach gezuckt, aber in meinem Alter.... "Für dich, mein Schatz, habe ich etwas Besonderes", sie steht auf, geht zum Schrank und kommt mit einer Vakuumpumpe zurück.

"Da wollen wir den Kleinen mal groß und hart machen, damit er meine geile Möse gleich anständig ausfüllt und lange fickt." Und schon hat sie ihn über meinen Schniedel gestülpt und die Elektropumpe gestartet. Schnell "wächst" das Ding da drin. Sie schaltet die Pumpe ab und beginnt, meinen Sack zu kraulen. Gelegentlich startet sie die Pumpe neu. Da sie mir dabei mit ihrer Möse auf meinem Gesicht sitzt, damit ich ihr die lecke, kann ich nicht sehen, was mit Anita geschieht. Das ersetzt Larissa, indem sie berichtet, wie Ronny mit drei Fingern in Anitas Grotte ein- und ausfährt, dann einen Spritzvibrator in sie einführt und gleichzeitig mit einem Finger durch ihre Rosette den G-Punkt massiert. "Und jetzt schaltet er die Spritzfunktion ein". Dabei streift sie die Pumpe bei mir ab und einen Penisring drüber und reitet ganz schnell das geschwollene Teil. Währenddessen höre ich, dass Anita mehrere Orgasmen hat."Ronny! Nimm das Ding raus. Fick mich! Ich brauch etwas Echtes in meiner Fotze!" Ganz schnell ist er in ihr in der Missionarsstellung und haut seinen Kolben in ihre Möse. Ihre Hände verkrampfen und sie schreit ihre Ekstase heraus. Und Larissa reitet mich in einem Wahnsinnstempo und hat auch ein paar kleinere Orgasmen. Als mein Kleiner, ohne gespritzt zu haben, wieder kleiner wird, steigt sie ab und bearbeitet ihn mit Händen und Lippen. Erste Hilfe? Als der wieder steht, beugt sie sich über Anita, um deren Titten zu bearbeiten. Als die Nippel zum Bersten erigiert sind, fordert sie Anita auf, sich auf den Bauch zu legen und die Beine anzuwinkeln. Dann legt sie sich so vor sie, dass Anita ihr die Pflaume lecken muss, während ich meinen Kolben in Larissas Mund toben lasse. Ronny ist unermüdlich dabei, Anitas Möse zu durchfurchen. Und dann fordert Rony mich auf, Anita jetzt final zu besteigen, er wolle jetzt seine Frau noch einmal "so richtig fertig machen". Ich lege mich auf den Rücken und sofort sitzt Anita auf meinem "besten" Stück und reitet mich, während sie ihr eigenen Titten mit beiden Händen durchkneten. Neben mir liegt Larissa, die ihre weit geöffneten Beine um den Hals ihres Mannes geschlungen hat, wodurch der extrem tief in sie eindringen kann. Es dauert nicht lange und die beiden kommen. Anita ist dadurch zusätzlich animiert und hat auch einen fulminanten Höhepunkt, der meinen Schwanz so weit bringt, dass er doch noch einmal abspritzt. Wir trennen uns. Die Damen legen sich zusammen und kuscheln miteinander, als Ronny eine Decke über sie wirft. Dann sagt er: "Komm, sehen wir mal, ob es noch ein Bier gibt." Es gab.

tom0751 Avatar

tom0751

Profil
5
17
Alisa3232 Avatar

Alisa3232 06.03.2024

Finden Sie einen Sexpartner in Deutschland - www.xcamsgirl.com

Maik54 Avatar

Maik54 22.02.2024

wieder eine sehr gelungene Fortsetzung dieser geilen Geschichte, ich hoffe da kommt noch mehr