Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Geschichte von Rob111_

Die polnische Putzfrau - Teil 4

„sowas noch nie gehabt, Mann immer grob und Busen beleidigt, aber jetzt viel schön angefühlt.“ Ich fasste an ihre Hose, öffnete ihren Knopf. spürte, dass sie den Atem anhielt. Ich öffnete langsam den Reißverschluss, glitt mit meiner flachen Hand hinein und spürte den zarten glatten Stoff ihres Slips, ertastete ihre geschwollenen Lippen und spürte die Nässe und Wärme. Sie schluckte und warf den Kopf nach hinten, ihre gewaltigen Brüste schwangen. Meine Hand fuhr unter den Slip, ich fühlte ihren dichten Pelz, der klatschnass von ihrem Orgasmus soeben war, ertastete ihren Kitzler und begann ihn sanft zu massieren. Sie stöhnte leise und wohlig, ließ es zu, dass ich mit einen Finger in sie eindringen konnte, es schmatze richtig. Sie stöhnte laut auf, ich ertastete die raue Stelle in ihr, massierte sie liebevoll, immer mehr lief ihr Honig. Meine freie Hand griff immer wieder ihre herrlichen Brüste, ich spielte an ihren Nippeln, nahm einen zweiten Finger hinzu und massierte intensiv ihren G-Punkt. Mit lautem Stöhnen und einer Ejakulation kam Malgoszata heftig in Ihrer Hose. Ihr Saft spritzte nur so, meine ganze Hand war klatschnass, ihr Slip und Ihre Hose auch. Sie war knallrot und schnaufte.
„OMG, was für Sauerei“ sagte sie fast atemlos. „Macht nichts, die hängen wir jetzt zum Trocknen auf.“ sagte ich und streifte ihr Hose und Slip herunter. Ihr dichtes dunkles Schamhaar glänzte vor Nässe, es duftete himmlisch, ich küsste ihren Busch, leckte Tautropfen von ihren geschwollenen Schamlippen ab, schaute sie an und sagte: „Du schmeckst so gut“ „noch nie jemand gesagt, aber Du auch sehr gut geschmeckt.“ sagte sie eher schüchtern und mit hochrotem Kopf.

Ich zog mich auch komplett aus, mein Schwanz war halbhart, ich nahm ihre Hand, legte mich aufs Sofa und wurde schon beim Anblick dieser Kurven härter. „Setz Dich doch einfach auf meinen Schoß, dann kann ich Deine Schönheit noch besser bewundern.“ Etwas zögerlich setze sie sich auf meine Oberschenkel. Der Kontrast ihrer feuchten rosafarbenen Pussy zu ihrem dunklen Pelz war himmlisch schön. Ich umschlang ihren Rücken, zog sie weiter zu mir, Ihre schweren Brüste striffen über meine Brust und mein Big Ben quittierte das mit einer massiven Erektion. Ich küsste zärtlich Malgorszatas Lippen, massierte ihre Brüste. Spürte, wie ihre feuchte Muschi über meinen Prügel streifte, die Härchen stimulierten massiv, ich erlebte erste Lusttropfen, die austraten und sich in ihre Pelz einnisteten.
Sie drückte mir ihre Brüste ins Gesicht, ich knabberte genussvoll an ihren Knospen, Malgorszata stöhnte und meine Geilheit wurde immer dramatischer. Sie drückte sich fest an mich, massieret mit ihrer prachtvollen und glitschigen Muschi meinen „Kleinen“ .
Ich wurde lauter, spürte meine Eier. Malgoszata erkannte diese Signale, hob ihren Po, griff meinen steinharten Prügel, setze ihn einhändig an ihre weit geöffnete Muschi und senkte sich wieder ab. Ich spürte, wie ich in ihr klatschnasses Loch hineinglitt, mich ihre Schamlippen massierten. Ich hielt die Luft an, doch es war zu spät. Als ich spürte, wie ihr Pelz an meinen Lenden krabbelte, schoss ich massiv ab. Meine Eier tanzten richtig, zogen sich immer wieder zusammen. Als Malgoszata die fette Sahne in sich spürte, schrie sie ihren massiven Orgasmus heraus. Ich fasste ihre Brüste fest, noch Minuten später zuckten mein Prügel und ihre Muschi um die Wette. Ermattet schliefen wir so aufeinander ein.

Rob111_ Avatar

Rob111_

Profil
5
17
Maik54 Avatar

Maik54 05.07.2024

Die Geschichte ist einfach super bitte mehr davon

kanarienvogel05 Avatar

kanarienvogel05 05.07.2024

Und wie geht es weiter seit ohr jetzt ein paar und liebt euch ??