Kostenlos mitmachen

SEXGESCHICHTEN!

Auf der Suche nach dem ultimativen Kopfkino? Die kostenlosen & erotischen Geschichten, eingesendet von unsereren Mitgliedern verhelfen dir zu diesem Genuß! Bitte macht weiter so, ihr seid die Besten!

Geschichte von Peter48691

Geburtstag

Ich komme an meinem Geburtstag von der Arbeit nach Hause und treffe dort meine Frau anregend bei einer Unterhaltung mit einem jungen Mann an, schätzte ihn so auf 25-30 Jahre.
Die beiden sagen kurz Hallo und nehmen ansonsten keine Notiz von mir, egal dann geh ich erst mal duschen. Als ich wieder komme war von dem Burschen nichts mehr zu sehen und meine Frau liegt nackt auf dem Bett, Beine gespreizt und angewinkelt…. Ich denke ok, das wird wohl mein Geschenk sein , ziehe meinen Bademantel aus und nähere mich ihrer Pussy, ich weis das sie gern geleckt und gefingert wird. Was ich dann auch mit Genuss tue. Was für ein Bild wird das sein wie ich so vor ihr hocke den Kopf unten und den Arsch hoch. plötzlich spüre ich 2 warme Hände an meinem Po, sie massieren ihn leicht. Ich will den Kopf heben und fragen was das soll und wer das ist, aber meine Frau lässt das nicht zu. Sie drückt meinen Kopf wieder bestimmend runter und sagt, „weitermachen“ da es mir gefällt, lasse ich es zu. Plötzlich spüre ich eine Zunge an meinem Poloch, nein in meinem Poloch, ich wusste nicht wie geil das ist und merke das mein Schwanz noch ne Spur härter wird. Ich höre auf meine Frau zu lecken, kann mich nur noch auf meinen Po konzentrieren, denn schon bald steckt er mir den ersten Finger rein. Ich versuche nicht zu krampfen und merke auch wie mein Schwanz dabei wieder etwas kleiner wird. Dann ein 2ten Finger, ich stöhne auf und fingere meine Frau weiter welche wiederum auch stöhnt. Ich spiele an ihrer Knospe, das hilft um selbst zu entspannen. Was nun folgt hätte ich mir nicht zu träumen gewagt, ich spüre erst was kaltes meine Poritze runterlaufen und dann merke ich wie er was größeres dickes in mich stecken will, nicht so dick wie seine 2 Finger aber angenehmer. Ich merke wie er langsam in mich eindringt mit leichten Fickbewegungen erreicht er schnell die maximale Tiefe, ich wiederum atme schwer und blicke hoch, meiner Frau in die Augen und sie sagt lächelnd „ Happy Birthday “ ich genieße es benutzt zu werden. Jetzt fängt er an zu reden, schreit „geil“ und „man bist Du eng“ plötzlich wird er schneller und mit 3-4 harten Stößen spritzt er in mich ab, zieht ihn raus und geht. Ich atme tief und lasse mir das Geschehene durch den Kopf gehen und spüre dabei das er mich ohne Gummi gefickt hat, denn jetzt läuft mir seine Sahne langsam die Beine runter.
Egal ist jetzt eh alles eingesaut. Jetzt nehme ich mir meine Frau vor…. drehe sie um das sie die gleiche Stellung einnimmt wie ich vorhin, schiebe ihr meinen Knüppelharten Schwanz in die Muschi und beginne sie leicht am Poloch an zu streicheln.
Ich glaube sie weiß was ich vor habe. Ich reiche kurz an die Nachtischschublade und hole meinen Analplug mit Gleitmittel raus. Sie stöhnt auf als ich ihn ihr langsam reindrücke, dabei immer langsam meinen Schwanz hin und her bewege. Ich denke sie ist weit genug, es ist zwar keine Premiere bei ihr aber kommt auch nicht so oft vor. Jetzt versuche ich ihr meinen Schwanz, welcher zum Glück nicht so riesig ist, langsam ins Poloch zu drücken….. die Eichel ist schon drin, sie stöhnt so stark dabei und ist so eng, das ich nicht lange halten kann, ich drück noch mal nach und spritzte ab…. schade denke ich noch, aber geil…

2 Wochen sind seid dem vergangen und ich denke immer öfter an den Fick zurück.
Und dann traf ich ihn durch Zufall im Edeka… ein freundliches Hallo und dann plauderten wir kurz über dies und das. Ich merkte das er eigendlich ziemlich schüchtern war. Dann dachte ich jetzt oder nie: sag mal, wie fandest du das letztens als du mich gefickt hast? Er wurde rot und meinte: „es war mega geil und Du so extrem eng…. Du warst mein erster Männerpo…. Ich hab mir das schon immer mal gewünscht und bin irgendwie darüber mit Eva ( meine Frau, seine Kollegin) ins Gespräch gekommen. Sie weis das ich schwul bin.“
„Wow, sagte ich und dann hat sie Dir meinen Hintern angeboten?“ „Ja, sie weis ja das du auf sowas stehst“…. „Ok, sagte ich, aber sie weis nicht das ich dir dein geiles Teil auch gern mal blasen möchte.“ ich glaube jetzt wurde er noch ein Ticken roter… Ich wollte nun aufs Ganze gehen. „Was hältst du davon wenn wir uns noch mal treffen?“ „gern“ antwortete er sehr schnell, jetzt sah ich ihm seine Geilheit an und ich meinte das er schon ne leichte Beule in seiner Hose hatte. „ Du kannst ja auch mal mich besuchen, dann sind wir auf jeden Fall ungestört“…. kam es erregt von ihm. „ Ok, was hältst du denn direkt von morgen Nachmittag, da hat Eva Spätdienst und merkt erst mal nichts und ich kann mich vorher noch spülen (mit nem Augenzwinkern) und Du vielleicht auch“
Und Zack hatten wir ein festes Fickdate ausgemacht.

Der Tag ging schnell vorbei, erst spülte ich mich und ging dann unter die Dusche. Mein Ständer wollte gar nicht mehr erschlaffen so erregt war ich und dachte jetzt noch schön mit dem Plug das Poloch bearbeiten, damit es nachher etwas geschmeidiger abgeht. Wie gesagt so getan.
Wenig später klingelte ich schon an deiner Tür. „ Willst du was trinken“ war seine erste Frage. „ klar, aber bring es mir nackt, ich will dich begutachten“ Das tat er dann auch. Mein Schwanz wurde unweigerlich hart, man was ein hübscher Bursche, alles passte an ihm kein Gramm Fett zu viel ( im Gegensatz zu mir) ein unglaublich wohlgeformter Penis der im perfektem Winkel von ihm ab stand ( also auch schon steif war) ich schätzte ihn so auf 15x4,5 also etwas länger und dicker als meiner … perfekt eben. Und sein Hintern, sowas knackiges blankes…. Ich glaub mir lief der Sabber runter.
Ich nahm erst einmal ein Schluck Bier. Er stand nun ziemlich hilflos vor mir, bis ich im sagte, das er euhig mal näher kommen soll. Was er dann auch tat. Sein Schwanz wippte genau vor meinem Kopf und ich konnte in diesem Moment nicht anderes tun als ihn in den Mund zu nehmen, was ein Gefühl, ich lutschte an diesem Stengel wie an einem Eis, leckte ihn ab und spielte mit der Zunge an seinem Bändchen. Er genoss es sehr, ich schmeckte es an seinem Vorsaft den er schnell absonderte und merkte auch das sein Teil immer härter wurde. Ich begann langsam seine Eier zu kraulen und streichelte die Stelle zwischen Poloch und Eier ( da sollte die Prostata liegen) drückte ein paar mal und plötzlich machte stöhnend leichte Fickbewegungen in meinem Mund, hielt meinen Kopf fest und spritzte mit einem lauten „Aahhhh“ ab. Darauf war ich nicht vorbereitet. Der erste Fremdsamen in meinem Mund. Ich schluckte vor Schreck, kann aber nicht sagen das es sooo unglaublich lecker war. Egal, geil war’s allemal.
„Wow, was war das“ fragte ich. „Du hast das so geil gemacht, sorry „ war dann seine Antwort.
„Ok“ meinte ich nur dann Dreh Dich jetzt mal um“ …….

Er tat es dann auch, merklich langsam. Ich begutachtete seinen knackigen Po und begann ihn zu streicheln und zu kneten. Ich drückte die Pobacken auseinander und betrachtete sein Poloch, zu geil ich musste es lecken. Zum Glück war er auch sehr sauber, es schmeckte erst mal eher nach Seife. Ich sagte ihm das er sich mal über den Tisch beugen soll. Worauf hin er zittrig fragte was ich denn wohl vor habe. Worauf ich ihm hart antwortete : „ich werde dich jetzt ficken“ „aber, ich bin zu eng, da war noch nie ein Schwanz drin, höchstens ein Finger, ich glaub ich möchte das nicht“……… „aber aber, wir probieren es JETZT“ ich hatte zum Glück meinen kleinen Analplug mitgenommen, vorne spitz und hinten dicker mit nem Ring dran. Den führte ich ihm langsam, ganz langsam mit viel Spucke hinten ein. Er krampfte sofort. „Du musst locker lassen“ ich kraulte dabei seine Eier, das schien zu helfen. Nach ner Weile ( mein Schwanz drohte derweil fast zu platzen) war das Teil an der dicksten Stelle drin und ich hörte auch keinen Widerstand mehr. Ich lies ihn sich dran gewöhnen und holte derweil mein Gleitgel und nen Kondom raus. Zog das Teil langsam wieder raus, worauf hin er leicht aufatmete. Dann ging es schnell, Gummi drüber Gleitgel gut verteilt auch auf und etwas in sein Poloch….. „Peter? Was passiert jetzt“ Mit einer Hand fixierte ich ihn nämlich leicht auf den Tisch, So das er nicht einfach wieder hoch kam, und mit der anderen führte ich meinen Schwanz in sein Loch. Ich merkte, ein kleiner Widerstand musste überwunden werden. Jaaaaa, der Kopf war drin, erst mal Pause dachte ich. Vorn hörte ich nur ein tiefes „ mmmmmmmh, oooooooch“ …. „ locker bleiben, das schlimmste hast du überstanden“ nun begann ich mit leichten Stößen mm für mm in seinen Kanal vorzudringen. Er stöhnte immer heftiger. Es hörte sich aber nicht nach Schmerz, eher nach Wollust an. Schließlich berührten meine Eier seinen Po. „Das war’s, er ist komplett drin“ …. „Wow, mach bitte langsam weiter“ den Wunsch erfüllte ich ihm prompt und begann ihn ganz langsam zu ficken, und holte dabei immer weiter aus, bis ich immer die komplette Länge ( naja 13cm eben) voll ausnutzte. Irgendwie spürte ich in ihm auch nen harten Knubbel an dem sich meine Schwanzspitze entlang rieb. War schon geil das Gefühl. ( meine Frau hat den Knubbel nicht) Auf einmal spürte ich wie sein Körper vibrierte, er wieder leicht krampfte und laut stöhnte. Ich zog raus und fragte was los sei. Da drehte er sich um und ich sah die Sauerei. Er ist gekommen, ohne das sein Schwanz hart war oder berührt wurde. Ok, das war ein 2 zu null.

„So junger Mann, jetzt runter auf die Knie und Mund auf“ befahl ich, mein Schwanz war immer noch mega hart und ich sehnte mich nach Entspannung. Ich glaube heute hab ich mich umsonst gespült. Er nahm wie gewünscht meinen Schwanz in den Mund und begann mich aber zusätzlich zu fingern. Damit hab ich nun gar nicht gerechnet. Er traf perfekt meine Prostata und rieb an ihr rum mit meinem Schwanz in seinem Mund den er wie verrückt blies. Klar das ich da nicht mehr lange brauchte und ihm meine angestaute Sahne so in den Mund spritzte…. Mein Schwanz hörte gar nicht mehr auf zu Zucken und er saugte und saugte, schluckte und stöhnte was von „lecker“
Danach musste ich mich erst mal setzen und mein Bier weiter trinken. Er blieb auf den Knien und sagte überraschend wie schön und geil er es fand und er es unbedingt noch mal wiederholen möchte.
Ich meinte dazu: „können wir gern machen, aber wir müssen Eva wieder mit einbauen. Mir schwebt da was spezielles vor. Kannst du dir vorstellen meine Frau mit mir zusammen zu ficken? Darauf hin antwortete er: nur wenn Du mich auch noch mal so geil fickst“
Wow, dachte ich so bei mir, ich bin doch kein Pornostar oder Adonis oder so was…. Egal „ok, ich melde mich bei Dir“ war dann meine Antwort. Wir tranken noch was und plauderten etwas und ich fuhr nach Hause.

Am folgenden We saß ich dann gemütlich mit meiner Frau am Frühstückstisch und wir redeten über dies und das, bis ich auf meinen Geburtstag zu sprechen kam. Sie lächelte weil sie wusste das ich es geil fand. „Sag mal, hast du eigentlich noch den Umschnalldildo den wir mal gekauft haben? Er ist ja nie zum Einsatz gekommen.“ „willst du das ich dich ficke fragte sie unverhohlen…“ „Klar warum nicht“ antwortete ich schüchtern. „Deswegen haben wir das Teil doch gekauft. Wie steht’s eigentlich noch mit deinem Wunsch beide Löcher gleichzeitig gestopft zu bekommen?“ „wie kommst du denn jetzt darauf?“ „ Nur so, wie findest du überhaupt deinen Kollegen, der mich letztens hier so hart ran genommen hat“ Sie wurde rot „eigentlich ganz süß aber er ist ja schwul“ „was hältst du davon, wenn ich ihn noch mal überrede vorbei zu kommen“ „ Willst du noch mal von ihm gefickt werden“ Ich antwortete schnell: „ vielleicht, vielleicht auch mehr“
Was führst du im Schilde? „Abwarten“

„Gut“ sagt sie, mach du dich mal im Bad fertig und komm ins Schlafzimmer.
Oh, dachte ich das kann ja was werden, ging ins Bad duschte mich und reinigte meinen Kanal. Dann rief ich Jonas an, er solle in ca. einer Stunde zu uns kommen, ich würde die Terassentür auf lassen, so,das er unbemerkt eintreten kann. Er sollte sich dann nackig machen und ins Schlafzimmer kommen.
Aufgeregt ging ich dann zu meiner Frau, die schon auf mich wartete. Sie hatte schon den Strapon umgeschnallt und sagte das ich auf allen vieren aufs Bett soll. Ich gehorchte natürlich. Aber was ich dann sah machte mich stutzig. Aber es klärte sich sobald auf. Sie schnallte mich fest, Sodas ich mich kaum noch bewegen konnte. Dann kam sie von vorn auf ihren Knien auf mich zu und sagte: „So Sklave, blas meinen Schwanz“ wow dachte ich, diesen Jargon kenn ich gar nicht von ihr, aber ich tat wie mir befohlen wurde. „Das sieht ja so aus, als ob du das nicht zum ersten Mal machst…“ „so Sklave, dann werd ich mich mal um Dein Poloch kümmern“ sprach sie und wechselte die Stellung. Sie war sehr flott dabei, kurz Fingern mit viel Feuchtigkeit und schon setzte sie an.
Plötzlich ging die Tür auf und hereinkam mit einem Mega Ständer der Junge Mann den ich in höchstens einer halben Stunde erst erwartet habe. Meine Frau nutzte die Situation sofort aus und sagte ihm, dass er sich vor mich knien soll und mir seinen Schwanz einfach in den Mund stecken soll. Ich wollte erst noch protestieren, da drückte sie einfach mit einem Rutsch mir ihren Plug bis zum Anschlag rein. Mir blieben die Worte im Hals stecken und ich musste erst mal nach Luft japsen, in diesem Moment steckte er mir sein Teil in den Mund. Ich wäre fast erstickt. Jetzt wurde ich von hinten und von vorn gefickt und konnte mich nicht einmal wehren. Wie ich Jonas mittlerweile kannte, hielt er es nicht lange durch und spritze mir seinen ersten Saft direkt in den Mund. Meine Frau sah das und sagte: „ wow Sklave, du stehst da drauf“ und ficke noch schneller. Ich glaub mein Po war schon ziemlich wund als sie endlich aufhörte. „ Na, wie war das“
Ich atmete erst mal tief durch…..

„So, wir tauschen jetzt erst mal“ und wenig später war Jonas hinter mir und drückte mir seinen harten Schwanz bis zum Anschlag rein. Diesmal ging es ziemlich gut, es war ein warmes Gefühl nicht so wie das Stück Plastik, es machte mich wieder geil. Auch er fickte mich lang durch. Ich versuchte jetzt mich ruhig zu entspannen dabei und dachte an nichts anderes als das Gefühl benutzt zu werden. Nach gefühlten 15 min ( wie auch immer er so lange durchgehalten hat) geriet ich schon fast in Trance. Dann war es soweit, was dann passierte übertraf alles. Es ging mir heiß durch den ganzen Körper alles vibrierte irgendwie, mein Schwanz obwohl nicht mal steif lief aus…. Es war mein bis dato größter Orgasmus den ich je hatte. Dadurch das sich auch mein Poloch dabei immer mal wieder zusammenzog, hatte Jonas auch zu kämpfen und schon bald spürte ich seine Kontraktionen in mir. Ich war fix und fertig. Und meine Frau….. lächelte nur und sagte: „ jetzt wird’s aber Zeit das ich auch mal dran bin“

„Also ich brauch erst mal ne Pause, lass dir von Jonas die Pussi weich lecken ich stoß dann dazu“ antwortete ich ihr. Der wiederum bekam ganz große Augen, ich wusste genau, dass das nicht sein Ding war, aber ich wollte, wenn schon denn schon eine kleine Rache. Ich sagte, nachdem man mich befreit hat aus der Fesselung, : „setz Dich auf sein Gesicht“ während er lang auf dem Bett lag. „Nicht so rum, sondern so das Du mir dabei zusehen kannst wie ich seinen Schwanz blase“ Sie lächelte wieder „ Du geile Sau“ „Jaaaaa“ konnte ich grad noch antworten und dann nahm ich einen Mund voll Schwanz. Ich blies ihn richtig hart, spürte wie geil er wieder wurde und hörte abrupt auf, Ging ums Bett drückte meine Frau nach vorn und befahl ihm weiter zu lecken. Er leckte auch am Poloch, das war gut so denn ich drückte, nachdem ich meinen Schwanz gut mit Gleitmittel eingeschmiert hatte, ihn in ihr weiches Poloch. Bekam überraschend schnell die Eichel rein. Nun wartete ich eine Weile, meine Frau stöhnte schon richtig laut, Jonal leckte derweil ohne Unterlass weiter. Meine Frau fing an Ihn zu blasen. Was eine geile Konstellation, ich drückte meinen Schwanz tiefer rein und begann mit leichten Fickbewegungen. Nach einer Weile sagte ich: „ komm Schatz, reite ihn“ „ok“ Sie setzte sich mit ihrer triefend nassen Fotze auf seinen Schwanz, der in null Komma nichts in sie rein flutschte, und ritt auf ihn. Ich wiederum ging wieder hinter sie. Meine Frau wusste genau was jetzt kommt und ging mit dem Körper von selbst weiter vor, Sodas ich erneut meinen Schwanz in ihr Poloch drücken konnte. Es war merklich enger und ich spürte auch den Schwanz von Jonas. Jetzt musste ich einen Rhythmus finden, das er, wenn er seinen Schwanz aus der Muschi zog, ich meinen ins Poloch drückte. Und so fickten wir sie hart durch. Im Spiegel gegenüber konnte ich sehen wie sie die ganze Zeit nur den Mund offen hatte und grunzende Laute von sich gab. „ Ooooooohhhhhh“ schrie auf einmal Jonas. Ich spürte erneut jajaseine Kontraktionen. Dann schrie meine Frau „ich kommmmmme“ was wiederum zuviel für mich war und auch ich explodierte in Ihr. Sie rollte alsbald völlig verschwitzt von Jonas und sagte: „ ich muss in die Dusche, ich laufe ja aus“ Wir Männer lachten, hatten wir ja unsere Säfte komplett in sie gespritzt. „ Mach das, wir trinken erst mal ein Bier“

„Das war jetzt ziemlich geil“ sagte Jonas. „Jaja, trink nen Schluck und dann komm her und blas meinen Schwanz sauber“ war darauf meine Antwort. Ich musste erst mal verdauen das wir zu zweit meine Frau gefickt haben und sie das ziemlich genossen hat. Aber Jonas die geile Sau blies schon wieder so geil das mein Schwanz in kürzester Zeit wieder hart wurde und ich sagte nett zu ihm: „ komm bück Dich und ich fick Dich auch noch mal“ was er sich nicht zweimal sagen lies. Ich drückte ihm meinen vollgesabberten und beschmierten Schwanz tief in Seine Pofotze, er war noch nicht vorgedreht somit mega eng. Aber ich drückte weiter, der Junge Mann hat einen harten Fick verdient. Meine Eier klatschten an seinen Po als meine Frau wieder rein kam. „ Was ist denn hier schon wieder los“ „ ich hab es so gewollt“ antwortete Jonas. Ich lies von ihm ab und küsste meine Frau. „Danke das du das alles ermöglichst. Aber wenn du willst das ich es lassen soll, sag nur Bescheid. Ich hab jetzt meine Erfahrung in dieser Sache machen können.“ „ ok, Jonas, zieh dich an und geh nach Hause, wir kommen hier jetzt alleine klar“. Ihm blieb nichts übrig als ihrem Wunsch zu folgen.
Wir küssten uns wieder und machten Liebe, keinen rauhen Sex, sondern einfach nur Liebe………


Irgendwann nach einiger Zeit dieser Erlebnisse, waren wir auf einen Geburtstag einer Freundin meiner Frau eingeladen. War ganz nett da. Bis mir deren Sohn auffiel. „Sag mal, warst du nicht in der selben Klasse wie unserer Finley“ fragte ich ihn. „ Bist doch sicher auch noch in der Lehre?“ Er sah mich ganz schüchtern an und bejahte. Ich fand ihn total süß und spürte plötzlich meinen Schwanz leicht wachsen. Hatte schon ne Beule in der Hose und bemerkte wie er genau dahin sah. Zum Glück war keine der Frauen in der Nähe. „ gefällt dir, was du da siehst“ fragte ich unverblümt, mir blieb ja nichts anderes übrig. Und er wurde nur rot. Ich sagte, „ ich geh jetzt aufs Klo, wenn dir das gefällt, kannst gern nachkommen“ Sprach es und bin gegangen. Jetzt wartete ich erwartungsvoll auf der Toilette. Ob er kommt, was wird passieren. Es dauerte nicht lange und es klopfte leise an der Tür des Gwc‘s ….. ich lies ihn rein. Er fragte schüchtern: „und jetzt“ „ jetzt öffnest du meine Hose, ziehst sie runter und schaust ihn dir genau an.“ Er tat es, was mir natürlich in Sekundenschnelle das Blut in den Penis trieb und er sofort steif war. „Wow“ sagte er nur. „Darf ich ihn mal anfassen“ ich sagte daraufhin: „ naklar, wenn du willst darfst ihn auch in den Mund nehmen“ und lächelte ihn liebevoll an. Mit der rechten Hand nahm er ihn nun in die Hand und zog langsam die Vorhaut zurück und mit der Linken hielt er meine Eier locker fest. „ Darf ich“ „klar“ und schwupp hatte er meine Eichel im Mund. Ich musste unweigerlich stöhnen. Er hörte sofort auf „nicht gut, das ist mein erstes Mal“ „doch, mach weiter, das tut gut“ ich glaube ja er war ein naturtalent, wenn das sein erstes Mal war. Keine 5 min später spritzte ich ihm meinen Samen in den Mund und er schluckte brav. „Hast du richtig gut gemacht, warum hast du denn eigendlich keinen Freund, siehst doch gut aus“ „ ich steh eher auf ältere“ „ ok, was willst denn mit so einem älteren erleben, außer das hier gerade? “ hakte ich weiter nach. „ ich hatte noch nie Sex“ kam schüchtern von ihm. „Da kann ich dir helfen, las uns morgen mal telefonieren, hier müssen wir jetzt aufpassen das es nicht auffällt“

Irgendwann hatten die Frauen eine Stammtischfahrt nach Berlin. Also Zeit den Jungen mal anzurufen. Ich hab ihn dann zu uns eingeladen. Und er kam dann auch. Total aufgeregt war er, süß dachte ich so bei mir. „Bier, oder lieber was anderes“ bot ich ihm an. Er nahm dankend das Bier, mit zittrigen Händen. „Ich schlage vor, wir ziehen uns jetzt erst mal voreinander aus, Du beginnst“ sagte ich ihm augenzwinkernd. Und dann stand er vor mir 19 Jahre 1,60m vielleicht 60kg kaum Haare am Körper und sein Schwanz wohl so 16x4 ( also länger als meiner) stand schon pochend von ihm ab. Wunderschön anzusehen, ein harmonisches Gesamtbild. „Was willst du nun machen“ fragte ich ihn, und zog mich auch ganz langsam aus. Als ich bei meinen Socken war, sagte er stumpf „ ich will Sie ficken“ ich muss wohl in meiner gebückten Haltung ziemlich dumm nach oben geschaut haben. „ Wie kommst du darauf, das ich mich ficken lasse“ „ Weil mein Penis größer ist als Ihrer“ also doch selbstbewusster als ich dachte. „ weist du denn was du zu machen hast vorher“ „ja, ich werde sie lecken und mit meinen Fingern dehnen, das hab ich gelesen“ „wow, Du gehst aber ran“ sprach ich und drehte mich um, bückte mich für ihn. „ wow geil“ sprach er ging auf die Knie und knetete meinen Po durch. Ich lies ihn machen, und dann drückte er die Backen auseinander und leckte mein Poloch. Also, so gerimmt zu werden ist schon geil. Teilweise hatte ich dann schon seine Zunge im Loch, was meinen Schwanz immer härter werden lies. Zum Glück hatte ich mich vorher gründlich gespült, man weis ja nie. „ Bor ist das geil, ich Versuchs jetzt mal mit nem Finger“ und schon bohrte er in mir rum. Zum Glück hatte er sehr schlanke Finger, das ich es gut aushalten konnte. Nach ner Weile sagte ich ihm er solle mal einen zweiten dazu nehmen. „das ist anders, als wenn man sich selber fingert“ aha, dachte ich vielleicht geht da ja noch mehr. Ich sagte dann zu ihm „nimm mehr von dem Gleitgel und schmiere deinen Schwanz fett damit ein und dann probier’s mal. Was er dann auch tat. Ziemlich schnell spürte ich dann auch seinen geilen Jungschwanz in mir. Leider hab ich nicht gesagt das er langsam vorgehen soll. Immun hatte ich sein Teil komplett bis zum anschlag in mir. „Warte jetzt einen Moment“ konnte ich nach Luft ringend gerade noch sagen, und er harrte ne Zeit aus, bis ich ihm sagte „ok, jetzt langsam wieder zurück und mit kleinen langsamen Stößen immer mal wieder etwas tiefer“ „ok“ hauchte er, „das ist sooooo geil“ fand ich auch, ich lass mich gerade von einem 18 Jährigen Teenager sexuell benutzen. Langsam konnte ich es auch genießen. Er ging behutsamer vor, stöhnte aber für 2 Und dann war es soweit, er wurde immer schneller und ungehaltener. Plötzlich hielt er an, ich spürte seine Kontraktionen und sein ganzer Körper bebte unkontrolliert. Er entlud sich mit einem mega Orgasmus in mir und hörte gar nicht auf zu pumpen. Als er sein Rohr dann aus mir rauszog, bemerkte er meinen Schwanz: „Ihr Penis ist ja ganz klein“ „ alles gut, das ist ok, es war auch für mich geil“ „soll ich ihn wieder blasen“? „Nein, danke. Wir trinken jetzt erst mal was, ich geh mich erst mal sauber machen, dein Saft läuft mir schon die Beine runter, und dann kümmere ich mich mal um Dein Poloch“ „neee ich glaub ich bin noch nicht so weit“ sprachs zog sich an und wollte gehen. „ ok ich will niemand zu was zwingen, bis demnächst“ antwortete ich dann beleidigt ……………

Das ist wohl ein übliches Verhalten bei Kerlen, wenn die erste Geilheit verflogen ist.
Am nächsten Tag rief er mich an entschuldigte sich und fragte ob er noch mal vorbei kommen könnte.
„Klar komm nur, ich hab Bier kalt stehen, aber du weist was dann passieren kann“
Und dann kam er, entschuldigte sich noch mal kleinlaut. „Na komm“ sagte ich, mach dich nackig und geh erst mal auf die Knie, kennst das ja jetzt.“ Er tat wie befohlen und öffnete meine Hose und begann mich artig mit dem Mund zu verwöhnen. Diesmal benutzte er auch seine Zunge, leckte am Schaft entlang und genoss meinen Vorsaft. „So, stop erst mal und geh auf allen vieren aufs Bett“ befahl ich ihm. Er tat es und zitterte dabei am ganzen Körper. Ich streichelte ihn beruhigend übern Rücken, nahm mir aber alsbald auch seine knackigen Pobacken vor. Küsste ihn auf den Po. „ hihi, das kitzelt“ sagte er lachend. Dann zog ich ihm die Pobacken auseinander und betrachtete mir seine Povotze und dachte so bei mir, Du gehörst jetzt mir und begann seine Muschi zu lecken. „Oh. Ist das geil“ „ja ich weis“ nachdem ich sie ordentlich eingefettet hatte und auch mein Schanz vor Gleitgel triefte drückte ich ihn sanft gegen sein Poloch. „ was ist mit Fingern vorher“ „das lassen wir heut mal weg“ und Zack war meine Penisspitze drin. „Aua“ Ich verhalte erst mal ne Weile, damit er sich an den Druck gewöhnen konnte „ das war dafür, weil du mir deinen bis zum anschlag rein geschoben hast“ und ich begann mit langsamen Fickbewegungen und drückte mein Teil immer tiefer in seinen Kanal. Plötzlich kicherte er wieder. „Das kitzelt schon wieder“ klar mein Schamhaar berührte jetzt seinen Glatten Po. Langsam wurden meine Fickbewegungen länger, bis ich die volle Länge meines Schwanzes ausnutzte ihn zu stoßen. Er stöhnte „ ich muss mal pinkeln“ ich sagte ihm das sei normal, wenn die Prostata gut massiert wird. Ich spürte auch diesen kleinen knubbel deutlich am Penis. Ich fickte jetzt etwas schneller so das meine Eier gegen seinen Po klatschten.
Dachte noch so, lange halt ich das jetzt nicht mehr aus, bis er auf einmal richtig zitterte „ uuuuuuh, aaaaaah, oooooh, was passiert hier“ kam zitternd von ihm. Ich glaube er hatte einen Prostata Orgasmus. Aber auf Grund dieser Stöhnerei und er kniff auch die Pobacken ruckweise zusammen hab ich nichts mehr halten können und mich in ihm ergossen. „Jaaaa“ zog meinen Schwanz langsam aus ihm raus und sah dann die Sauerei unter ihm. „ und wie war’s“ „ oooh, besser als in meinen Träumen.“ „Gut, dann hol mir erst mal ein Bier“

Peter48691 Avatar

Peter48691

Profil
5
17
Steff45 Avatar

Steff45 22.07.2023

Sehr geile Story, wunderbar.